Z.E.I.T.-Leuchten mit himmlischer Musik am 9. Februar 2018

Erstellt am 05.02.2018

Wir laden herzlich ein zum nächsten Z.E.I.T.-Leuchten mit himmlischen Klängen am Freitag, 09.02.2018, um 19:00 Uhr in der Erlöserkirche, Braamer Str. 38 in Werries.

Himmlische Musik - Musik, die Herzen öffnet und unsere Saiten in uns zum Klingen bringt, verspricht die Harfe. Ihr obertonreicher und voller Klang wirkt harmonisierend und beruhigend auf den gesamten Menschen. Wie geschaffen für das Z.E.I.T.-Leuchten!

Kein Wunder, dass bereits in der Bibel die Harfe als "himmlisches Instrument" bekannt war. Und mit 6000 Jahren ist sie gleichzeitig eines der ältesten Instrumente der Menschheit. Ihre Höhe beträgt 1,90 Meter und zeichnet sie auch als eines der schweren und großen Instrumente aus.

Wer sich "himmlisch" inspirieren lassen will, sollte sich Zeit zum Z.E.I.T.-Leuchten nehmen und der Musik von Clara Busemann lauschen. Die erst 18-jährige Harfenistin aus Menden ist Preisträgerin beim Wettbewerb "Jugend musiziert" und begann im Herbst ihr Studium als Konzertharfenistin an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Zuvor war sie dort drei Jahre Jungstudentin. Im Z.E.I.T.-Leuchten wurden wir bereits vor genau 2 Jahren Hörer ihres besonderen Instrumentes. Allen, die traurig waren, nicht dabei sein zu können, bietet sich nun erneut die Gelegenheit. Freuen wir uns also auf himmlische Musik!

Anschließend laden wir wie gewohnt zum Z.E.I.T.- Café ein. Genügend Zeit für Gespräche, Austausch und natürlich einen kleinen Snack. 

Die Abkürzung Z.E.I.T. steht übrigens für Zwischenzeiten Einlegen Inspiriert Tatkraft.

Unsere Spirit: Wir sind der Überzeugung, dass jenseits aller Theologien Musik - und Stille - Schlüssel zur "Seele" sind und setzen in einer Welt ständiger Überreizung eine Kultur des "weniger ist mehr" entgegen. Die einzelnen Elemente treten so kräftiger und klarer hervor, berühren und beflügeln.

Der Ablauf: klar / schlicht / einfach: Instrumentalmusik, Lesung eines kurzen Bibeltextes, Stille, Wortimpuls, Gesang , Feier (Eucharistie/Abendmahl). Die Struktur ist Wiedererkennungsmerkmal des Z.E.I.T.-Leuchtens.

Der Raum: die Erlöserkirche ist weitgehend leer. Nur an den Wänden stehen Kirchbänke. Im Übrigen sitzen wir auf  Bänken an den Außenwänden des Kirchenschiffes sowie auf Papphockern vom Kirchentag, die verteilt in der Kirche zum Sitzen einladen. Der Kirchraum hat eine von Solisten vielfach gelobte Akustik, in der Soloinstrumente in ihrem Klang getragen werden und wunderbar zur Geltung kommen.

Wir sind für Vielfalt in der Einfalt - viele Menschen mit verschiedenen Hintergründen teilen Z.E.I.T.-Leuchten. Unsere Erfahrung: Stille und Musik verbinden. 

Vorankündigung: Termine Z.E.I.T.-Leuchten

16. März 19.00 h

04. Mai 19.00 h (letztes Z.E.I.T.-Leuchten)

Geist-Z.E.I.T.-Leuchten am Pfingstsonntag, 20. Mai um 19.00 Uhr

Musik und Wort - Flugstunde für die Seele(n) mit Harald Sumik, Musiktherapeut und Musiker und Pfr. E. Kowalsky-Tschersich.

Bitte Liegemöglichkeit (Yogamatte oder ähnliches) mitbringen, Decke und warme Socken!

Liebe himmlische Grüße vom Z.E.I.T.-Leuchten-Team