Konfirmation am 31.10.2020 in der Martin-Luther-Kirche

In sehr kleinem Kreis wurden am 31.10.2020 um 14.00 Uhr in der Martin Luther Kirche in Braam-Ostwennemar (Evangelische Trinitatis-Kirchengemeinde Hamm) von links Emily Glasing, Luca Bilbang, Victoria Strate, Tom Kraus und Kimberly Illig  konfirmiert.

Weil Pfarrerin Denise Hagemann ab 2019 in Elternzeit war, übernahm Pfarrerin Katrin Berger die Konfirmandengruppe und gestaltete zusammen mit Katrin Burghardt (Sozialarbeiterin der Jugendkirche) und Dorothea Altena (Ehrenamtliche der Jugendkirche) sowie Dominik Maxelon (Kirchenmusiker der Jugendkirche, nicht abgebildet) und Paula Föst (Sängerin, nicht abgebildet) den Konfirmationsgottesdienst.

Fotos sind in unserer Galerie zu finden: Zur Bildergalerie

Auszug aus der Predigt

Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt (Psalm 91)… ist geschützt! Vor der Sonne und behält einen kühlen Kopf, wenn allen anderen zu heiß wird und angst und bange.

Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt … ist geschützt! Vor dem Regen und allem was nasskalt, fieses gesagt wird. Das prallt dann zumindest von Ohren und Herz ab.

Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt …hebt nicht ab. So ein Schirm ist ja kein Heißluftballon oder 2er Set Flügel, damit man damit wegfliegen kann.

Ein aufgespannter Schirm schützt das Wichtigste. Nicht mehr und nicht weniger. Einen aufgespannten Schirm braucht man nicht immer, aber wenn er dann mal fehlt … merkt man das sofort!


Ich glaube, so ist das auch mit dem Segen Gottes, den wir euch heute mitgeben. „Schutz und Schirm vor allem Bösen, Hilfe und Kraft zu allem Guten,“ wünschen wir euch heute.

Segen ist keine Superkraft, die die Regeln dieser Welt außer Kraft setzt. Gottes Segen sorgt nicht dafür, dass die Sonne nicht zu heiß scheint oder dass es nie mehr regnet.
Aber Gottes Segen macht euch stärker, mit dem Leben und seinen Unwettern umzugehen.

Ich glaube, eure Konfirmationssprüche sind auch wie Schirme. Mal habt ihr sie vergessen. Mal sind sie brauchbar, mal total überflüssig.

Aber wenn ihr sie dabeihabt, euch an sie erinnert und gebrauchen könnt – dann sind sie echt hilfreich – weil sie euch daran erinnern, was euch an Gott wichtig ist. Ohr habt sie euch ja selber, manche mit euren Familien“ ausgesucht. Nehmt sie mit auf eurem Lebensweg!